Österreichische Gastronomische Tour: Wien, Amstetten, Salzburg

 

Österreichische Gastronomische Tour: Wien, Amstetten, Salzburg

Diese aussergewöhnliche gastronomische Tour in Österreich vom 8-10 Oktober wurde von der Genossenschaft der Ungarischen Gastronomie Innhaber MVI und der Firma Coninvest organisiert.

Zuerst ha die Gruppe das neue Juice Bar Konzept der Firma Rauch im VII. Bezirk in Wien besichtigt und die neuen Herbst-Früchte Cocktails ausprobiert. Danach ging es zu einem der grössten Schulkinder Caterer und Party Service Firma im Umraum Wien, die Max-Catering. Diese Grossküche produziert, kühlt, verpackt und verschickt mehr als 17 Tausend Essen am Tag. Interessant waren für die ungarischen Fachleute die Kostenabrechnungen: 3,75 Euro/ Tag für Kindergartenkinder und 4,80 Euro / Tag für Schulkinder ist die Norm in Wien.

Die nächste Haltestelle war noch immer im Rahmen des Party Service Gescaeftes aber dieses Mal im Non-Food Berreich. Die Wiener Filliale der Bilfinger-Profimiet beliefert und bestattet im Umkreis Wien allein in der Balsaison 800 Bäle. Nach den vorgestellten Referenzen und der organisierten Betriebsbesichtigung sprudelten die Fragen aus den Teilnehmern. Bald ging es aber weiter ins berühmte Mostviertel zum Sepplbauer. Grossen Erfolg hatten nicht nur die Schaefe sondern auch die Moste und Schnäpse des gastfreundlichen Mostbarons.

Der nächste Tag fing mit aussergewöhnlichen Düften in der Gewürzfabrik RAPS im Trum am See an. Hier mahlt man 14 verschiedene Pfeffer natürlich in riesengrossen Industri-Mühlen und mit viel Automatisierung. Besonderheit der Besichtigung war natürlich die persönliche Bekanntschaft zum Chef der Firma, Herrn Attila Várnagy, der die Gruppe nicht nur mit dem Gewerk sondern auch mit seinen Kochkünsten verwunderte. Gegenüber zur Firma Raps befindet sich die Bier Brauerei Trumer wo eines der modernsten und schönsten offene Gaehrstelle zu finden ist. Nach dem Kennenlernen der veschiedenen Stadien der Braukünste durften die Gäste das Resultat selber testen.

Zum Abendessen ging es zum aeltesten Restaurant Europa’s, zum Sankt Peter Stift gegründet im Jahr 803. Tradition und typisches Salzburger Menue seit über 1200 Jahren. Viel Kräfte blieben den Gästen zum bummeln in der Altstadt nicht mehr übrig.

Samstag Vormittag fuhr die Gruppe zum Salzburger Flughafen aber nicht um in die Lüfte zu steigen sondern auf die Galerie des Hangar 7’s zum Mittagessen im Ikarus Fine Dining Restaurant. Das 3 gaengige Menü, der exelllente Service und die Aussicht hinterliesen das Erlebniss als den Höhenpunkt der 3 Tage. Jeder Teilnehmer hat sich nur in Superlativen ausgedrückt und diese Erfahrung als unvergesslich bezeichnet.

Ein Gentleman schliesst das Jahr mit Sekt, wie es auch unsere Teilnehmer der Tour mit einer Besichtigung in der Schlumberger Wein- und Sektkellerei getan haben. Beeindruckend waren nicht nur die gewölbten Keller der aeltesten Sektkellerei Österreichs sonder auch die verkosteten Sekte. Schlumberger bleibt weiterhin der österreichische Siegel für Top-Qualitaet Sekte.

Die Fotos des Ausfluges können hier von unserer Facebook Seite abgeladen werden.

Webfejlesztés: Ketsh Web
Copyright 2011 Coninvest Kft. Minden jog fenntartva.

Cookie policy DE